SEWA I love shopping

Räucherungen (Anleitung)

Vor Jahrtausenden entdeckten Seher und Schamanen verschiedenster Kulturen die speziellen Kräfte von Kräutern, Wurzeln und Harzen. Jedes Gewächs verteilt durch sein Verräuchern nicht nur einen individuellen Duft sondern auch die der Pflanze innewohnenden einzigartigen Eigenschaften. In der christlichen Kultur werden bis heute die reinigenden Fähigkeiten des Weihrauchs geschätzt und in der hinduistischen und buddhistischen Kultur verwendet man verschiedenste Räuchermischungen täglich zum Gebet, zur energetischen Reinigung des Hauses und vor allem für heilige Feste.

Unsere Produkte unter dem Namen "Puja" verwenden größtenteils Pflanzen aus Wildwuchs. Die Harze werden von europäischen Lieferanten mit sorgfältiger Qualitätskontrolle importiert. Die Produkte kommen neben Europa hauptsächlich aus Nord-, Ostafrika, Mittel-und Südamerika und den USA. Besonderer Wert wird auf natürliche Resourcen und fairen Handel gelegt.

Das Wort "Puja" ist Sanskrit und bedeutet Verehrung oder spirituelles Festival.

Klinken Sie sich aus dem Alltag aus! Nehmen Sie eine wunderbar duftende Räucherung, die Sie eigens für sich und Ihre momentane Lebenssituation ausgesucht haben, und schalten Sie eine halbe Stunde einfach mal ab. Genießen Sie es, wenn Sie das Räucherstövchen mit einem brennenden Teelicht bestücken und die wohlduftenden Harze auf das Sieb legen.

Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen mit einer Sitzgelegenheit, auf der sie mit geradem Rücken, aber doch bequem, vielleicht sogar im Schneidersitz, 10 oder 20 Minuten lang sitzen können. Oder legen Sie sich in der Totenstellung auf eine Yogamatte und üben sich in bewusster Atmung. Den Atem nicht verändern, einfach nur beobachten und still werden. Gedanken kommen und gehen, aber wir beachten sie nicht. Still sein. Den Wohlgeruch der Räucherung auf sich wirken lassen. Ruhen Sie in sich ...

Zur Reinigung Ihres Zuhauses empfehlen wir Räucherungen auf der Kohle.

Bei therapeutischen Anwendungen oder auch zur Verbesserungen der Atmosphäre im Raum empfehlen wir Ihnen ein Stövchen mit Teelicht zu verwenden. So können sich Pflanzeninhaltsstoffe mit der Kerze langsam, schonend und ganzheitlich entfalten.

 

1) Anleitung: Räuchern auf der Kohle

Füllen Sie ein feuerfestes Räuchergefäß mit Sand, stellen Sie eine Räucherkohle mit der schmalen Seite auf und zünden Sie sie an. Die Kohle brennt ab und nach ca. 4 – 5 Minuten hat sie einen aschefarbigen Belag. Dies ist das sichtbare Zeichen, dass die Räucherkohle glüht. Nun darf sie nicht mehr mit den Händen angefasst werden. Drehen Sie nun mit einer Kupferzange die Kohle so, dass die Vertiefung nach oben zeigt und legen Sie ein kleines Körnchen bzw. eine Messerspitze Ihres Räucherwerks auf die Kohle. Das Räucherwerk schmilzt und verdampft nun, wobei es sein duftendes Aroma im Raum verströmt. Es kann auch ein wenig Sand auf die Kohle gelegt werden, das verlangsamt den Prozess.

Diesen Vorgang können Sie nach Belieben wiederholen, wobei Sie zwischendurch das Lüften nicht vergessen sollten, da es doch zu einer Rauchentwicklung kommt.

Nach Beendigung der Räucherung warten Sie bitte mindestens 2 Stunden, ehe Sie die Räucherkohle entsorgen, da diese im Kern noch sehr lange nachglühen kann. Es empfiehlt sich die Kohle mit Wasser abzulöschen. Halten Sie dazu, mit Hilfe einer Räucherzange, das Stück Kohle unter fließendes Wasser bevor Sie es entsorgen.

Wickeln Sie die ungebrauchten Räucherkohlen mit der Alufolie in Papier ein, damit der Schnellzünder auf der Räucherkohle nicht verdunstet und lagern Sie sie in einem trockenen Raum.

Dieses kleine Ritual sollten Sie mindestens einmal pro Monat wiederholen, da das Räuchern sehr bereinigend für die Atmosphäre Ihres Hauses bzw. Ihrer Wohnung ist.

Bitte halten Sie die brennenden Räucherkohle und Räucherharze von Kindern und Tieren fern.

Raeuchern 2

 

2) Anleitung: Räuchern auf dem Stövchen mit Sieb und Teelicht

Hüllen Sie das Stahlsieb mit Alufolie ein, so dass es immer sauber bleibt und die Räucherware sich nicht entflammt. Legen Sie ca. einen halben Teelöffel Ihres Räucherwerks auf das Sieb. Zünden Sie ein Teelicht an und stellen Sie es unter das Sieb. Je nach Räucherwerk kann dieselbe Ware mehrere Male kurz benutzt werden, oder aber viele Stunden über dem Kerzenfeuer ihren Duft verströmen.

Rauchern1